Chinesisches Neujahr Löwentanz Brauchtum

Chinesisches Neujahr 2020 – Bedeutung und Termine

Im Gegensatz zu unserem Neujahrsfest, das zwischen dem 31. Dezember und dem 1. Januar um Mitternacht stattfindet, ist das chinesische Neujahr ein bewegliches Fest, welches auf dem Mondkalender basiert. Das chinesische Neujahr, wird auch Mond-Neujahr oder chinesisches Frühlingsfest genannt und nimmt unter den vielen chinesischen Feiertagen die bedeutendste Stellung ein.

Das Fest dauert die ersten fünfzehn Tage des chinesischen Mondkalenders, der im westlichen Kalender ungefähr zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar beginnt und der Termin variiert von Jahr zu Jahr.

Wann ist chinesisches Neujahr 2020 ?

Dieses neue Mondjahr steht immer im Zeichen eines Tieres aus dem chinesischen Zodiaksystem, dieses Jahr geht es in das Jahr der Ratte und beginnt am 25. Januar 2020. Zusätzlich steht das Jahr noch unter dem Element Metall. Die Metall-Ratte verheißt Neuanfang, neue Möglichkeiten für Liebe und Geld.

Weltweit wird das chinesische Neujahr mit viel Lärm, Glockenläuten, Feuerwerkskörpern und traditionellen Löwentänzen gefeiert. Dabei werden traditionell auch die Vorfahren geehrt und man trifft sich mit allen Familienmitgliedern um viel Glück für das kommende Jahr anzuziehen.

Dafür muss man einige wichtige Schritte einhalten: Die Häuser werden geputzt, um Unglück zu vertreiben. Es wird viel zu Essen gekauft, für die kommenden Feste sowie für die Anbetung der Ahnen. Am Abend vor dem chinesischen Neujahr versammeln sich die Familien zu einem gemeinsamen Abendessen.

Dabei werden Opfer dargebracht, um die Ahnen zu ehren. Beliebt hier ist das Verbrennen von Banknoten, Gebete, das Verbrennen von Weihrauch und das Anzünden von Kerzen und vielem mehr. Die Hauptfarbe des chinesischen Neujahrs ist rot, dies symbolisiert das Feuer.

Symbole für Glück und Neujahr:
Während des chinesischen Neujahrsfestes werden ganz spezielle Gerichte zubereitet, die jeweils eine symbolische Bedeutung haben. Die glücksverheißende Symbolik dieser Lebensmittel beruht teilweise auf ihrer Aussprache im chinesischen oder ihrem Aussehen.
Chinesische Knödel – China hat mehr als 1.800 Jahren Geschichte im Knödel machen und sie sind daher ein klassisches chinesisches Essen, das traditionell am Silvesterabend gegessen wird.
Klebreiskuchen: Auf Chinesisch klingt das Wort für Klebreiskuchen so, als wie das Wort für: „im Vergleich zum Vorjahr größer werden“.  Die Klebreiskuchen bestehen aus speziellem Klebereis, Zucker, Kastanien, chinesischen Datteln und Lotusblättern.
Süße Reisbällchen: Die chinesische Aussprache und die runde Form der süßen Reisbällchen werden mit Wiedersehen und sich wieder treffen in Zusammenhang gebracht.
die sogenannten Langlebigkeitsnudeln, sind ein Symbol für den Wunsch nach einem langen, glücklichen Leben. Ihre Länge und spezielle Zubereitung sollen dem Esser ein langes Leben bescheren.

Fisch – dieses Wort klingt auf Chinesisch nach „viel“. Fisch und symbolisiert daher Überfluss und Reichtum.
Huhn – symbolisiert ein Weiterkommen in der beruflichen Karriere, da der Hahnenkamm dem Hut eines hohen, chinesischen Beamten ähnelt. Auf der anderen Seite geht es um Pünktlichkeit und Fleiß, da der Hahn ja pünktlich früh am Morgen aufwacht und kräht.
Schweinefleisch – dient als Symbol für Wohlstand und Wohlbefinden.
Ente – stellt jemanden dar der in der Lage ist viele Aufgaben auszuführen.
Glücksfrüchte wie Mandarinen und Orangen werden während des Essens verzehrt und sollten dem Esser Glück bringen.

Sie wurden ausgewählt, weil sie besonders rund und „golden“ sind, was Fülle und Reichtum symbolisiert.  Äpfel sprechen für Frieden und Gesundheit. Bananen wachsen in großer Zahl nebeneinander und stehen für eine große Familie mit vielen Kindern.
Süßigkeiten werden serviert, damit das neue Jahr positiv und süss wird.

Cinesische Feiern des neuen Jahres in Chang Mai

Wohnhäuser werden mit roten Laternen geschmückt und am chinesischen Neujahr gibt es spektakuläre Prozessionen von Drachen- und Löwentänzen, Kulturshows und musikalische Darbietungen..

Autor:
Elisabeth Zazyal, A-6911 Lochau bei Bregenz am Bodensee
www.moebel-kunst-galerie.com www.buddhapalace.de